Latino-Feeling beim Fasching in Biberach

Die Kreisgruppe Biberach des Verbandes der Siebenbürger Sachsen hat das Jahr 2008 mit einem gelungenen Faschingsball fortgesetzt. Am 26. Januar wurde in der mit Luftballons und Clowns geschmückten Turn- und Festhalle in Mittelbiberach ausgiebig getanzt und gefeiert.

Für gute Musik und beste Stimmung sorgte die bekannte Band „Holiday“.

Nach einer wunderschönen Polonaise der Kinder und Erwachsenen wurden die Masken prämiert. Alle Kinder wurden mit Süßigkeitenund einem McDonalds-Gutschein belohnt. Bei den Erwachsenen wurden die Preise wie folgt verteilt: 1. Platz für Schneewittchen und die sieben Zwerge, 2. Platz für die zwei alten Herren, 3. Platz für das Negerpärchen.

Höhepunkt des Faschingballs war die Showeinlage der Jugendtanzgruppe Biberach. Bereits im Dezember hatte die Tanzgruppenleiterin Astrid Göddert einen Profitänzer eingeladen und ein Tanzseminar zur Vorbereitung des Faschingsballs organisiert. Am 15. und 16. Dezember hatte die Gruppe unter Anleitung von Ralf Stengritt eine Choreoaphie mit Latino-Tänzen einstudiert. Für das Mittagessen während des Tanzseminars sorgten Regina Pitters und Johanna Schuster mit Fleischklößchensuppe (Ciorbă de perişoare) und Krautwickel, dafür ein herzliches Dankeschön.

Die Jugendtanzgruppe Biberach überraschte mit Latino-Tänzen am Faschingsball in Mittelbiberach. Foto: Elvine Pitters

Die Mühe hat sich gelohnt: Mit viel Spaß und Freude führte die Jugendtanzgruppe das Gelernte am Faschingsball unter großem Applaus vor. Bei ausgelassener Stimmung und guter Laune wurde anschließend bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Annemarie Zultner